Unser Verein

Seit der Gründung von Strix 1996 bemühen sich die Südtiroler Naturfotografen mit qualitativ hochwertiger und authentischer Naturfotografie, auf die Natur aufmerksam zu machen und ihren Stellenwert mittels guter, ausdrucksstarker Bilder zu fördern.

Strix versteht sich als eine regionale Plattform, in der sich interessierte Frauen und Männer aller drei in Südtirol lebenden Sprachgruppen (deutsch, italienisch und ladinisch) zusammenfinden können, um sich auszutauschen, zu fachsimpeln und um gemeinsam ihre Leidenschaft zu pflegen. Besonderer Wert wird auch auf Kontakte mit in- und ausländischen Fotografen und Vereinigungen gelegt.

Entstanden aus der Begeisterung weniger Fotografen, ist Strix mittlerweile zu einer Gruppe von mehr als 80 Mitgliedern angewachsen.
Anfangs beschränkte sich die Tätigkeit des Vereins auf monatliche Treffen. Inzwischen trägt die jahrelange intensive Auseinandersetzung mit Natur und Fotografie ihre Früchte in anspruchsvollen Vortragsprogrammen, Ausstellungen und Büchern. Erfolge erzielten Strix-Mitglieder auch bei nationalen und internationalen Wettbewerben.

Die Vorstandsmitglieder  (v.l.)
Gerd Tauber, Johannes Wassermann, Manuel Plaickner, Claudio Sferra, Roberto Siniscalchi, Silvan Lamprecht, Helmut Elzenbaumer, Alfred Erardi 

Alfred Erardi: Präsident und Schriftführer ; Claudio Sferra: Kassier ; Helmut Elzenbaumer: Betreuung des jährlichen Strix-Wettbewerbes, Annahme von Bildern bei Projekten ; Manuel Plaickner und Silvan Lamprecht: Betreuung Homepage, Flyer ; Roberto Siniscalchi: Kontakte und Ansprechpartner für Angelegenheiten in italienischer Sprache ; Gert Tauber: Koordinierung bei besonderen Projekten